Bakingsheets

Keep calm and bake on

One does not simply eat this whole cake (Nutella-Cheesecake mit Oreos à la Donal Skehan)

Könnt ihr die Premiere des neuen und finalen Teils der Hobbit-Trilogie auch kaum noch erwarten? Als großer Fan der Herr-der-Ringe-Bücher und noch größerer Fan von “Der Hobbit” habe ich in den letzten Jahren die beiden bereits erschienenen Filme rauf und runter geguckt. Jetzt geht es in das Finale und ich bin schon etwas traurig, dass ich mich nun wohl aus Mittelerde werde verabschieden müssen. Als Foodblogger ist es vermutlich nicht schwer zu erraten, dass mein Herz besonders an den Hobbits hängt (#teambilbo), denn was gibt es schöneres als grünes Land, in dem so viel Essen angebaut wird und in dem die Bewohner so große Speisekammern haben wie Bilbo Baggins? Ein Traum!

Um dem immer graueren Wetter zu entfliehen, möchte ich euch heute einen Kuchen vorstellen, der sicher auch jeden Hobbit aufs Äußerstes zufrieden stellen wird. Und das erreicht nur einer: Donal Skehan, der junge Mann, der schwedische Zimtschnecken so schnell und leicht – und lecker! – herstellen kann. 😉 Dieses Mal hat er mich mit einem Nutella-Cheesecake mit Oreo-Boden überzeugt. Wenn ihr die Zutaten hört, werdet ihr sofort wissen was ich meine und hier kommen sie auch schon:

  • 300 g Oreo-Kekse
  • 100 g geschmolzene Butter
  • 450 g Frischkäse
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 4 EL Nutella
  • 75 ml Sahne (optional)

Und jetzt kommt’s: Der Kuchen ist nicht nur unheimlich lecker, sondern dazu noch schnell und leicht (was dazu geführt hat, dass wir ihn bereits zwei Mal gemacht haben).

Zermörsert zuerst die Oreo-Kekse und fügt die Butter hinzu, damit ihr mit der Masse den Boden  einer Auflaufform auslegen könnt. Denkt wie immer daran die Kekse so klein wie möglich zu bekommen, genau wie bei den Oreo-Fledermäusen. Auch hier habe ich für die relativ große Menge nicht die Original-Kekse gekauft – die preiswerteren Varianten tun es in diesem Fall auch. Backt den Boden nun ca. 15 Minuten bei 180 Grad.

nutella chessecake oreo boden

Der Boden aus Oreo-Keksen ist schnell vorbereitet.

In der Zwischenzeit könnt ihr alle anderen Zutaten außer der Nutella in einer Schüssel vermengen. Um das Rezept nicht ganz soo kalorienreich werden zu lassen, habe ich Frischkäse mit einem Fettanteil von 0,1 Prozent verwendet und einmal sogar die Sahne weg gelassen. Glaubt mir, der Kuchen wird süß genug und schmeckt auch so einfach grandios.

nutella cheesecake oreo teig

Auch der Teig ist schnell und leicht zusammengerührt.

Übergießt den abgekühlten Boden nun mit dem Großteil der Maße, aber lasst etwas in der Schüssel zurück (ca. 1/5 reicht). In diesen Rest kommt nun die Nutella. Mit der entstandenen Mixtur könnt ihr nun den Kuchen kunstvoll übergießen, sodass er hübsche Maserungen bekommt.

nutella cheesecake oreo vorher

Zum Dekorieren könnt ihr beispielsweise einen Zahnstocher benutzen.

Und schon kommt der Kuchen wieder in die Röhre, dieses Mal für 35 Minuten. Ihr werdet den Duft des Nutella-Cheesecake lieben! 🙂 Aber Vorsicht: Kostet nicht zu viel, sonst habt ihr bald so einen dicken Bauch wie ein Hobbit. 😉

nutella cheesecake oreo nachher

Wenn der Nutalla-Cheesecake fertig ist, hat er seine leckere Maserung behalten.

Liebt ihr Cheesecake auch so wie ich? Und seid ihr auch im #teambilbo? Ich freue mich wie immer auf eure Kommentare! 🙂


Bake on:


Kommentare

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TrackBack URL

http://bakingsheets.de/nutella-cheesecake-mit-oreos-a-la-donal-skehan/trackback/