Bakingsheets

Keep calm and bake on

They see me rollin’, they bakin’ (Wie rolle ich einen Teig aus?)

Willkommen in der Kategorie “Baking Cheats”! An dieser Stelle möchte ich euch Tricks und Kniffe für die handwerkliche Seite des Backens und Kochens zeigen, denn es gibt Herausforderungen, die manchmal einer Anleitung bedürfen.

Okay, zugegeben: Auf dem ersten Blick klingt das heutige Thema jetzt nicht so kompliziert, aber trotzdem habe ich oft festgestellt, dass beim Teig ausrollen einiges schief gehen kann. Manchmal reißt der Teig, manchmal klebt er am Tisch fest und – und das ist meist das schlimmste – manchmal auch an den Händen. Es gibt natürlich auch Teige, die, aufgrund ihrer Zutaten, generell sehr schwierig auszurollen sind, aber normale Teige, die aus nicht vielen Zutaten bestehen, solltet ihr mit den folgenden Tipps ganz gut in den Griff bekommen. Dieser Teig besteht aus Mehl, Wasser, Öl und etwas schwarzem Sesam (psst, Geheimtipp! 😉 ). Als Fotomodell hat sich für euch heute Matt in die Vollen geworfen.

Regel Nummer 1: Mehl, Mehl und nochmals Mehl

Nein, der Teig soll nicht in Mehl untergehen, denn das zerstört seine Konsistenz, macht ihn trocken und brüchig und sorgt dafür, dass er pappig schmeckt. Dennoch solltet ihr immer darauf achten genug Mehl auf dem Tisch und den Teigroller zu verteilen. So vermeidet ihr, dass der Teig festklebt. Also: So wenig Mehl wie möglich, aber so viel wie nötig.

Teig ausrollen Mehl

Achtet darauf reichlich Mehl auf die Arbeitsfläche zu streuen

Regel Nummer 2: Dreht den Teig, nicht den Teigroller

Ja, genau! Denn wenn der Teig nicht bewegt wird, kann er noch leichter an der Oberfläche festkleben. Außerdem habt ihr, wenn ihr den Teigroller in verschiedene Richtungen bewegt, Probleme ihn zu kontrollieren, was oft dazu führt, dass der Teig an verschiedenen Stellen unterschiedlich dick ist. Meistens bedeutet das, dass er in der Mitte hauchdünn und an den Seiten noch ziemlich dick ist. Bei einer Pizza mag das vielleicht noch zu verkraften sein, aber die meisten Rezepte verlangen nach einem gleichmäßig ausgerollten Teig.

Teig ausrollen drehen

Dreht den Teig am besten mit einer Hand oder vorsichtig mit beiden

Regel Nummer 3: Wendet den Teig regelmäßig

Damit könnt ihr sowohl überprüfen ob er an der Tischoberfläche festklebt, als auch auf eine recht einfache Art etwas Mehl drunter streuen. Rollt den Teig dafür einfach vorsichtig auf den Teigroller auf (wenn er nicht zu feucht ist, wird er auch nicht zusammenkleben) und verkehrt herum wieder ab. So könnt ihr auch größere Teige ohne, dass sie reißen, umdrehen.

Teig ausrollen wenden

Nutz euren Teigroller, um den Teig zu wenden

Ich hoffe diese Tipps konnten euch helfen. Natürlich freue ich mich auch immer über Tipps von euch, um meine Technik noch etwas auszufeilen und auch Herr über die schwierigeren Teige zu werden. Postet sie einfach als Kommentar hier drunter! Ich freue mich wie immer auf eure Meinungen! 🙂


Bake on:


Kommentare

  1. Okay, bis jetzt habe ich alles falsch gemacht, danke für die Tipps! 🙂

    • Ach quatsch – es braucht viele Teige bis es einigermaßen klappt. Marzipanteig verfolgt mich bis heute noch in meine Träume. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TrackBack URL

http://bakingsheets.de/see-rollin-bakin-wie-rolle-ich-einen-teig-aus/trackback/